Constant Bockholtz / Bochkoltz
Luxemburg


Luxemburger Eiskellereien C. Bockholtz, Luxemburg (LW: 21.6.1902)


Historique - Geschichtlicher Überblick
? Fondation - Gründung
   
<=1852 Bochkoltz, conducteur des travaux publics
   
1877

4000 - 5000 kg de foin à vendre, chez C. Bochkoltz, Rollingergrund

LIL: 10.3.1877)

   
1890 Brevet d'invention N° 1271 de C. Bochkoltz, à Echternach - Wagonnet à laitier, 8 avril 1890 - Certificat d'addition n° 1372.
   
1890 Brevet d'invention N° 1372. Le 15 novembre 1890. - Un wagonnet avec huche pourvue de trous de coulée et mouvement de bascule combiné avec mouvement de culbute, pour faire le décrassage en liquide et en pains (certificat d'addition au brevet n° 1271 du 8 avril 1890). - M. Constant Bochkoltz à Echternach.
   
<=1892 C. Bockholtz, Weilerbach
   
9.1899

Ingenieur C. Bochkolz aus Echternach, Werkführer der Weilerbacher Eisenhütte, hat mit der Stadt Saarburg einen Vertrag abgeschlossen, um daselbst das elektrische Licht einzurichten. Zu diesem Zweck hat er daselbst die Stadtmühle mit dem Wasserfall käuflich erworben, welche eine Stärke von ca. 90 Pferdekräften gibt. Der Preis des Lichts ist folgender: Glühlampe von 16 Kerzenstärken: 2,5 Pfg, 25 Kerzenstärken: 3,75 Pfg. und 32 Kerzenstärken: 5 Pfg. die Brennstunde. Auch können Elektromotoren an die Leitung angeschlossen werden. Der Betrieb des Werkes ist für den 1. Januar 1900 festgesetzt.

(LW: 18.9.1899)

   
3.1902

Versteigerung von Immobilien von Constant Bockholtz:
- Wohn- und Geschäftshaus, 9 Heiliggeistplatz, neben dem Zolldirektionsgebäude
- Herrschaftliches Wohnhaus, 7 Boulevard Royal, zwischen Fischer-Würth und Reining

(LW: 4.3.1902)

1902 Luxemburger Eiskellereien C. Bockholtz, Luxemburg
   
1903

Bonneweger Handschuhfabrik - Hr. Konstant Bockholtz aus der Hauptstadt hat vor einigen Tagen die gesamten Fabrikräume der früheren Handschuhfabrik von Charles und Komp. angekauft. Er beabsichtigt, dort Beamten- und Arbeiterwohnungen, sowie Lagerräume zu erbauen.

(OMZ: 8.5.1903)

   
10.1904

Der Eiskeller und das Holzlager des Ingenieurs Konstant Bochholtz in der Merlerstraße verbrannten in der Samstag Nacht.
Der Schaden am Eiskeller beträgt 7.500 fr und war versichert, der am Holz 1000 fr und war nicht versichert.

(OMZ: 4.10.1904)

   
   
 ? Arrêt de la production
   

 


Lettre de la Compagnie Générale des Ciments du 21.4.1901 à M. Bockholtz, ingénieur à Luxembourg (Collection: industrie.lu)

 


Bibliographie
   Titel - Titre
Author - Auteur - Autor
Date
Edition - Verlag
Contents - Contenu - Inhalt
Pages- Seiten
ISBN
 


             

Liens / Links:
Äisfabriken zu Lëtzebuerg / Glacières au Luxembourg / Eisfabriken in Luxemburg
 

This is not the official page of this company. Any information or picture completing these pages is welcome! For more information just send us an e-mail.

Ceci n'est pas la page officielle de cette firme. Toute information ou photo pouvant compléter ces pages est la bienvenue! Pour des informations supplémentaires, veuillez nous envoyer simplement un e-mail.

Dies ist nicht die offizielle Seite dieser Firma. Jede Information oder jedes Foto, welche(s) diese Seiten vervollständigen, ist herzlich willkommen! Für mehr Informationen, senden Sie uns einfach eine E-mail.

 

Created by / Créé par / Copyright: jmo