Iron Ore Mine
Mine de fer
Eisenerzgrube
Heintzebierg - Heintzenberg
Esch/Alzette


Minière Heintzenberg avec locomotive No XI (Collection: Emile Kreins)


Historique - Geschichtlicher Überblick
1884 ?

Début de l'exploitation - Anfang der Ausbeutung

   
   
   
4.1889

Personnel et production moyenne journalière aux minières au Heintzenberg:

Société des Hauts-Fourneaux luxembourgeois: personnel: 100; production: 300 t

Moutrier: personnel: 12; production: 30 t

   
1.1.1893 - 1.10.1904

Grubendirektor Keul Johann (* 26.2.1861, Hübingen / Nassau) (Erzgrube Heintzeberg, Esch/Alzette) ist im Juni 1904 aus seinem Amt geschieden.

Keul wohnte lange Jahre in Esch, ist aber vor Jahren nach Deutsch-Oth verzogen.

   
18.8.1896 Tödlicher Unfall von Mineur Louis Wolter in einer Gallerie des Heintzeberg
   
1898

Ingenieur André Koch hat in der Grube Heintzenberg ein Stück Steinkohle (20 x 15 x 10 cm) gefunden

(Fauna N° 7 - 1898)

   
1904 Obersteiger Bisdorf (Uniform mit Degen).
   
15.7.1907 Otto Möbus, (* 17.7.1878 Kayl), Betriebsführer, Grube Heintzenberg, Gelsenkirchen
   
29.6.1909 Roth Johann, (* 8.6.1875 Differten Ortsteil der Gemeinde Wadgassen / Saarlouis), Betriebsführer
<=8.1916

Otto Möbus, Betriebsführer, Grube Heintzenberg, Gelsenkirchen

Gleich bei Stolleneingang: die mächtige Erweiterung der Förderstrecke auf 8 m zu einer Bahnhofsanlage. Der Ausbau erfolgt mit eisernern Trägern von 500 mm Höhe, welche im Betonmasse eingebettet sind. Die Förderung der 4 mächtigen Lager geschah früher durch einen saigeren (senkrechten) blinden Schacht, welcher von dem roten bis zur Sohle des schwarzen Lagers reicht, mit je einem Anschlag im grauen, braunen und schwarzen Lager. Die Förderung des leeren Rollmaterials geschieht in einfallenden Strecken, welche den Schacht umfahren und in verschiedenen Entfernungen die Sohlen der Lager erreichen. An der Landesgrenze gehen bedeutende Aufschlussarbeiten um in den jüngst erworbenen Konzessionen für deren Bewetterung eine Ventilator-Anlage jenseits der Grenze eingebaut ist.

(t: 9.8.1916)

   
   
2.1928 Tod von Otto Möbus (* 17.7.1878 Kayl) im Alter von 49 Jahren,
23 Neustraße, Esch
Betriebsführer der Grube Heinzenberg (Terres Rouges)
   
   
1948/49

Société John Cockerill
23 rue d'Audun
Esch/Alzette

Tél: 2743

   
 

Loi du 22 juin 1960 portant approbation de la Convention entre l´Etat du Grand-Duché de Luxembourg et la Société Anonyme des Hauts Fourneaux et Aciéries de Steinfort en liquidation du 7 novembre 1959 au sujet de l´abolition des conditions formant entrave au libre trafic des minerais contenus dans les concessions minières Schlossbusch, Heintzenberg et Katzenberg, appartenant à la prédite Société.

   
   
? Fermeture / Schließung


Minière Heintzenberg 1884 -1917 de la Société Métallurgique des Terres Rouges (ex-Gelsenkirchener AG) (Photos: 6.4.2014 jmo)


Minière Heintzenberg 1884 -1917 de la Société Métallurgique des Terres Rouges (ex-Gelsenkirchener AG) (Photo: 11.12.2000 jmo)


Minière Heintzenberg 1884 - 1917 de la Société Métallurgique des Terres Rouges (ex-Gelsenkirchener AG) avec locomotive électrique ARBED U28 No 1 (Collection: Emile Kreins)


Bergwerk Heintzenberg 1884 -1917 der Gelsenkirchener Bergwerks-Aktien-Gesellschaft (Collection: Luciano Pagliarini)


Tunnel vers Audun-le-Tiche à Esch/Alzette (Photo: 30.4.2001 jmo)


Tunnel vers Audun-le-Tiche à Esch/Alzette (Photo: 30.4.2001 jmo)


A gauche le chevalement / Förderturm de la Mine Heintzenberg; à droite la Mine Cockerill (Collection: Emile Kreins)


Chevalement / Förderturm de la Mine Heintzenberg (Collection: Emile Kreins)


Minière Heintzenberg (Flora) avec wagonnets "Decauville" de 5 t (Photo: 24.11.1960; Théo Mey; Copyright: Photothèque de la Ville de Luxembourg)


Zentrale des Heintzeberg Schachtes "Puits Heintzeberg" - Der Erzzug kommt vom Schacht Ellergrund, die Lok hinten fährt zum Schacht Heintzeberg (Collection: Emile Kreins)


ARBED-Gruben in Esch-Hoehl - links die Zentrale (1922) und rechts der Schacht Heintzeberg "Puits Heintzeberg" (Collection: Emile Kreins)


Centrale (agrandie) du Heintzeberg (Collection: Emile Kreins)


Locomotives électriques ARBED mines françaises No 61 et No 66 à Esch - Hiehl (Photo: 16.11.1983 Richard A. Bowen)


Locomotive électrique ARBED mines françaises double No 60, et ?? et No ?? à Esch - Hiehl (Photo:11.10.1986 René Birgen)



Locomotive électrique ARBED mines françaises Alsthom MFA131 No 71 et No ?? sur le Pont-Sud à Esch - Hiehl (Photo: 11.10.1986 René Birgen)


Katzenberg, auf dem Heintzeberg, Ellergrund, Im Schlossbusch (Carte: 18--, scan jmo)

Liens / Links
Iron Ore Mining in Luxembourg - Mines de fer au Luxembourg - Eisenerzgruben in Luxemburg
ARBED-Mines

This is not the official page of this company. Any information or picture completing these pages is welcome! For more information just send us an e-mail.

Ceci n'est pas la page officielle de cette firme. Toute information ou photo pouvant compléter ces pages est la bienvenue! Pour des informations supplémentaires, veuillez nous envoyer simplement un e-mail.

Dies ist nicht die offizielle Seite dieser Firma. Jede Information oder jedes Foto, welche(s) diese Seiten vervollständigen, ist herzlich willkommen! Für mehr Informationen, senden Sie uns einfach eine E-mail.


 

Created by / Créé par / Copyright: jmo