Servais-Werke, Ehrang - Links die Ton- und Steinzeugfabrik, am Bildrand rechts mit 2 Schornsteinen die Mosaikfabrik, dahinter die Wandplattenfabrik


Geschichtlicher Überblick - Historique

1877

Gründung / Fondation:
Lamberty Servais & Cie, Ehrang bei Trier

durch Philipp Lamberty (Direktor der Plattenfabrik Utzschneider und Jaunez-Wasserbillig), durch dessen Betriebsleiter Bernhard Ferring und durch den Industriellen Paul Servais (1848 - 18.12.1908 Waldfriedhof / Ehrang, verheiratet mit Marie (Missy) Collart, ab 1881 Bevollmächtigter für Philippe und Bernard Servais in der S.A. des Hauts Fourneaux de Hollerich / Anonyme Hollericher Hochöfen-Gesellschaft, ältester Sohn von Philippe Servais)

  Herstellung von Flurplatten, Trottoirsteinen, Röhren und feuerfestem Material
 
Ph. Lamberty in Trier
Constantinsplatz Nr 3
1881


M. Paul Servais, industriel, domicilié à Ehnen, demeurant présentement à Ehrang (Prusse)

   
   

 

Lamberty Servais Werke Cie, Ehrang

   
3.10.1889

Gründung:
Tonwerk Witterschlick, Servais & Co, Witterschlick bei Bonn

e.a. par Paul Servais, Ernest Servais, Xavier de Saint Hubert
1890: Jules Collart, beau-père de Paul Servais
1891: Alphonse Majerus - Collart, notaire de Mondorf. beau-frère de Paul Servais

   
2.1890

Auf der Thonwaarenfabrik des Herrn Servais in Ehrang hat man zwei 18 Fuß hohe, aus Eisen hergestellte, Leuchttürme aufgestellt. Das Licht einer Lampe dieser elektrischen Beleuchtung hat die Stärke von 225 Kerzen.

(LW: 12.2.1890)

 

 

>=1885/86

Jean-Pierre Lanser (als Peter Lanser am 22.2.1866 in Echternach geboren und starb am 7.6.1931 in Ehrang, Ausbildung auf einer Akademie in Paris, verheiratet war er seit 1902 mit Gertrud Stark aus Ehrang (1872-1945)), Keramikmaler der Firma Servais, zuvor bei Zens in Echternach

(2015: Stefan Reus)

   
   
   
   
  Die zerkleinerten Schlacken der Steinforter Hütte wurden jahrelang in den Servais-Werke Ehrang und Witterschlick zu Mosaikplatten verarbeitet.
   
<=1891 Paul Servais, ingénieur, demeurant à Ehrang, membre du conseil d'administration de la société anonyme des Hauts-fourneaux de Rodange
   
25.4.1893

Brevet d'invention - Erfindungspatent N° 1813: Nouveau système de dalles pour trottoirs et parquets - Neue Art Platten für Trottoirs und Fußböden
Lamberty, Servais & Cie, Ehrang (Mémorial A - N° 20 / 6.5.1893)

  Convention relative à l'achat des terres plastiques avec Vereinigte Thonwerke Preschen
22.10.1896

Gründung / Fondation:

Société Anonyme des Carreaux Céramiques à Varsovie
: (Capital:1.550.000 fr, dont 1.550.000 fr souscrit en Belgique)
durch Lamberty, Servais et Co. et Constant Lejeune

22.4.1912: S.A. de Carreaux Céramiques, Marywil; Liège, Belgique (Capital social: 1.312.500 fr. divisé en 10.500 actions à 125 francs)

Errichtung des Zweigwerkes Marywil bei Radom in Russisch-Polen unter der Leitung Eduard Becking

   

1897- 1935

Gründung / Fondation:

Fabrique de carrelages
V. Decker Mouraux & Cie
Foug près Toul


e.a. par Paul Servais

   
1898 Herstellung von glasierten Wandplatten
Leiter: Henri Boudaux, Hasselt
   
24.3.1902

Brevet d'invention - Erfindungspatent N° 4739: Carreau céramique - Thonplatte
Lamberty, Servais & Cie, Ehrang (Mémorial A N° 19 / 5 avril 1902)

   

1902

Lamberty, Servais & Cie, Ehrang bei Trier - Pavillon in Baukeramik auf der Düsseldorfer Ausstellung

Lamberty, Servais & Cie, Köln

   
   

 

Servais Werke A.G., Ehrang

23.7.1902

Gründung / Fondation:
Vereinigte Servais-Werke A.G. Ehrang - Witterschlick

   

 

Goldene Staatsmedaille
1885 Antwerpen: goldene Medaille
1888 Melbourne: Erster Preis
1888 Köln: Erster Preis
1891 Luxemburg: Ehrendiplom mit goldener Medaille
1895 Charleroi: goldene Medaille
1897 Brüssel: Grand Prix und goldene Medaille
1900 Paris: 2 silberne Medaillen
1900 : goldene Medaille der Stadt Trier - Ausstellung für Gesundheitspflege Trier
1902 Düsseldorf: goldene Medaille

   

 

Servais Werke AG
Ehrang

   

 

Vereinigte Servais Werke AG
Ehrang

1908 J. Simon - Bailleux, Generalvertreter für das Großhergzogtum der Vereinigten Servais-Werke A.G. Ehrang
<=1907 Jules Mersch, Ingenieur, Beamter in Witterschlick
  Fritz Boucon - Berchem (1866 - 1940), Konsul von Luxemburg in Köln, directeur de la maison de vente de Vereinigte Servais Werke AG
  Karl Scriba (* 16.04.1845 in Oberstein; +14.09.1919 in Ehrang), Fabrikbeamter im Zeichenbüro der Firma Servais und hat deren Produktpalette maßgeblich mitgeprägt. Im Zeichenbüro wurden sowohl Muster für neue Keramik-Platten entworfen als auch Verlegepläne für die Servais-Produkte erstellt.
   
1921 Sitz nach Trier verlegt
Das Ehranger Werk wird an die Vereinigen Mosaik- und Wandplatten AG Friedland-Sinzig verkauft
   
  Johann Bauch hat die Wandplattenproduktion von Ehrang in Witterschlick eingeführt

1940

Servais Werke AG
Witterschlick bei Bonn

Aktie 1000 Reichsmark

  Erzeugung keramischer Fliesen-Klinker und Dachziegel in den Werken Ehrang, Ismaning und Sinzig.
   
   
  Klaus Haupricht, technischer Betriebsleiter der Plattenfabrik in den 50er Jahren
   
1958 AGROB
   
1966 Belegschaft:1000
   

Juli 1974

Servais-Werke AG

Aktie 1000 DM

   
1986

AGROB WESSEL SERVAIS A.G.

Die bisherigen Eigentümer (Wessel-Werke AG und Familie Servais) verkaufen ihre Anteile an AGROB

   
   
   
   
1992

AGROB BUCHTAL

Zusammenschluss der Firmen Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG und der AGROB Wessel Servais AG.

www.agrob-buchtal.de

  Berthold Lorig, Keramikingenieur, war der letzte Betriebsleiter in Ehrang
1993 Schließung des Ehranger Werkes



A.G. für Grob- und Feinkeramik Müchen - Sinzig - Wien, Werk Ehrang - 1953


Belegschaft der Servais-Werke - 1892 (Collection: Verein Ehranger Heimat)


Belegschaft der Lamberty-Servais-Werke, mit Jean-Pierre Lanser ganz links zu sehen (Collection: Verein Ehranger Heimat)

Einige Beispiele von Servais Jugendstil Fliesen
Quelques exemples de carrelage art nouveau Servais
Some Servais "Art Nouveau" tiles:



















Vase Lamberty, Servais & Cie, Ehrang No 12
glänzende Ochsenblutglasur (sang de boeuf)
Höhe / hauteur ca. 29,5 cm
Vase Lamberty, Servais & Cie, Ehrang No 4 18.
mit Ochsenblut Laufglasur (sang de boeuf)
Höhe / hauteur ca. 36,5 cm

Vase Vereinigte Servais Werke A.G. Ehrang
vierfacher Dekor, Kraquele, blauer Metalllüster
Höhe / hauteur ca. 18,2 cm

vor 1910

Servais Vase

Höhe / hauteur ca. 21,5 cm
Servais Vase

Höhe / hauteur ca. 21,5 cm

Lampenfuß
Pied de lampe
Servais
Witterschlick
Höhe / hauteur ca. 37 cm

(Collection: jmo)
 
(Collection: jmo)
(Photos: Stéphane Schwenzel)
Servais SW - Aschenbecher (Collection: jmo)


Lanser Fliesen - Der Junge und das Mädchen auf den Fliesenbildern sind am Eingang der ehemaligen Grundschule Ehrang-Bahnhof zu sehen (Ehranger Straße Nr. ?, 54293 Trier Ehrang). Die Schule wurde 1910 in Betrieb genommen, zu den allerersten Schülerinnen gehörte Jean-Pierre Lansers Tochter, meine Großmutter. Daneben gibt es Aquarellskizzen und wenige Ölbilder von ihm im Familienbesitz. Ich gehen davon aus, dass die Wandfliesenentwürfe von Servais zwischen 1898 und 1906 (Einstellung von Karl Scriba) großenteils von Jean-Pierre Lanser stammen. (Stefan Reus 2015)

 

Ehranger Fliesen bzw. Wandplatten fanden weltweit Anwendung: im Hamburger Elbtunnel, in der Kathedrale von Batavia auf der Insel Java, in der Heilig-Geist-Kirche in Buenos Aires, in der China Export- Import-Bank-Company



Ehranger Fliesen im alten Elbtunnel (Bau 1907-1911) in Hamburg (Photos: 3.9.2008 jmo)
Die Gestaltung der Reliefs im St. Pauli Elbtunnel, früher „Alter Elbtunnel“, aber auch die des gesamten Fliesenbelages, geht auf den Bildhauer Hermann Perl zurück: Die Reliefs in den Tunnelröhren wurden von der Firma Wessely in Hamburg mitgestaltet (Info: Hans Kuretzky)

 


Carreau céramique "Lamberty Servais & Cie", trouvé près de l'étang des Essarts à Dieuze (France) (Emma Dumollard)


"Lamberty Servais & Cie, Ehrang" - Platte, gefunden am Strand von Malmö (Schweden) (Désirée Michel)


"Lamberty Servais & Cie, Ehrang" - Flurplatte gefunden bei archäeologischen Grabungen auf dem Gelände eines früheren Tuberkulosen-Sanatoriums bei Stouby, Jütland (Dänemark) (Anne Mette Kristiansen)


"Lamberty Servais & Cie, Ehrang" - Platte, gefunden am Rheinufer, Bad Godesberg (Deutschland) (Julia Haun)


"Lamberty Servais & Cie, Ehrang" - Platte, gefunden im Fluß Kyll in der Eifel, direkt bei dem Städchen Kordel (Deutschland) (Christophora Janssen)


"Lamberty Servais & Cie, Ehrang" - Platte, gefunden am Ufer der Mosel in Mühlheim / Mosel (Deutschland) (Hubertine Kippenberg)


"Lamberty Servais & Cie, Ehrang" - tile found at the bottom of a small river called: "De Jeker" in Maastricht (Netherlands) (Philippe Nélis)


Plätschen vun den Servais Werke A.G., Ehrang, fonnt an engem Industriegebai bai Rëmeleng (Lëtzebuerg) - 2.2014 (Jos Pletsch)


"Lamberty Servais & Cie, Ehrang" - Platte, gefunden an einem Waldweg (Abraum) bei Eggenstein - Leopolshafen (Deutschland) - 3.2014 (Klaus Beheng)


We, Sylver 9, Quinte 8, Riley 8 & Morris 5, have found this tile in the woods of the Dutch 'veluwe', nearby the town Radio Kootwijk / Netherlands - 6.2014 (Fred Spies)


"Servais Werke A.G., Ehrang" - tiles found in the north of the Netherlands - 10.2014 (Arjen Wijlhuizen)


Lamberty Servais & Cie, Ehrang - Platte, gefunden auf Privatgrundstück (Terrasse), ehem. Standort eines Backhauses.
Dreihausen-Neheim (Deutschland) - 4.2015 (Silke Kauke - Klemenz)


Lamberty Servais & Cie, Ehrang - Platte, gefunden in Coesfeld (Deutschland) im Wald (großer Kreuzweg) - 10.2015 (Marleen Borgert)


Lamberty Servais & Cie, Ehrang, found in Dar es Salaam, Tanzania - 21.2.2016 (Haji Abeid)


Entwürfe von Karl Scriba


Servaisschloß in Ehrang, erbaut 1890/91 (Collection: Verein Ehranger Heimat)

Publicités - Werbung:


Ph. Lamberty in Trier, Constantinsplatz Nr 3,
Niederlage sämtlicher Thonwaaren der Fabrik Lamberty, Servais & Cie in Ehrang bei Trier - 1885 (Scan: jmo)


Jean Simon-Bailleux & Co Generalvertreter für das Großhergzogtum der Vereinigten Servais-Werke A.G. Ehrang und der Weilerbacher Hütte AG Weilerbach. Bureau und Lager Großstraße 9 Telephon Nr. 1057 Luxemburger Landwirtschaft - General-Anzeiger Januar 1909 (Scan: Serge Kugener)

Bibliographie
   Titel - Titre
Author - Auteur - Autor
Date
Edition - Verlag
Contents - Contenu - Inhalt
Pages- Seiten
ISBN
  Geschichte der Ehranger Tonplattenfabrik Antz August   in: Ehranger Heimat, Band II  

281-287

301-307

 
  Karl Scriba – Zeichner bei der Plattenfabrik Servais
Merzkirch Günther          

Industrialisierung Südeifel

Schwerpunkt 19. Jahrhundert

Ansätze und Entwicklung dargestellt am Beispiel der Verbandsgemeinde Irrel

Dreesen Josef 1997     412  

Liens / Links
Faïencerien a Poterieën zu Lëtzebuerg / Faïenceries et poteries au Luxembourg / Fayencemanufacturen und Steingutfabriken in Luxemburg
Jugendstil zu an ëm Lëtzebuerg - Art Nouveau à Luxembourg et environs - Jugendstil in und um Luxemburg
www.jugendstilfliesen.de


This is not the official page of this company. Any information or picture completing these pages is welcome! For more information just send us an e-mail.

Ceci n'est pas la page officielle de cette firme. Toute information ou photo pouvant compléter ces pages est la bienvenue! Pour des informations supplémentaires, veuillez nous envoyer simplement un e-mail.

Dies ist nicht die offizielle Seite dieser Firma. Jede Information oder jedes Foto, welche(s) diese Seiten vervollständigen, ist herzlich willkommen! Für mehr Informationen, senden Sie uns einfach eine E-mail.


 

Created by / Créé par / Copyright: jmo

Last update / Dernière mise-à-jour: 1-jan-2015