Weberei de la Fontaine


Weberei in Remich an der Mosel - Usine de la Fontaine, Remich vers 1865 (Collection: Desom)


Historique - Geschichtlicher Überblick
   
31.3.1858

Adjudication publique de l'ancienne usine Lefort, Remich

Öffentliche Versteigerung
Rachat par Edmond de la Fontaine - Dutreux (dit Dicks, * 24.7.1823 à Luxembourg, + 24.6.1891 à Vianden, fils de Gaspard-Théodore-Ignace de la Fontaine - Francq (Gouverneur de Luxembourg 1841 - 1848))
Prix: 9.000 francs

19.4.1858

Fondation / Gründung:
Fabrique de tissage à la main Albert Poncin (dans l'ancienne Usine Lefort), Remich

(ANLux H809)

1858-1881 Edmond de la Fontaine (Dicks) wunnt am Schlass Stadbriedemes
   
   
5.3.1859 Genehmigung 4 Kalköfen im Hof der Web-Fabrik zu errichten
1860 Herausgabe "Weberei in Remich", Edmond de la Fontaine
Druckerei Buck
   
30.7.1861 Autorisation pour établir une machine à vapeur dans la fabrique de tissage
   
19.11.1863 Demande d'Edmond de la Fontaine pour acquérir un terrain appartenant à la commune pour établir un nouvel établissement industriel
   
1865 (Lefort P. F., Director der Gewerbschule in Metz, Einführungs-Patent auf 15 Jahre für Verbesserung einer Methode Eisen auf warmem Wege mittels Zink zu galvanisieren)
   
15.2.1865 Edmond de la Fontaine trennt sich von Albert Poncin
1.3.1865 Coopération avec les frères Knaff de Larochette, qui s'occupent de la vente de sa production
   
1872 (Fondation Tuilerie Greiweldinger, Remich)
   
18.9.1873

Verkauf der Mechanisierten Weberei, Handweberei, Färberei, Schmiede, Kalksteinbruch im Ort Glashütte, Remich
durch Edmond de la Fontaine

an Norbert de Martigny, Frisingen

Preis: 35.000 Franken

   
1878 49 Webstühle
188? Edmond de la Fontaine beschäftigt den Mechaniker Durbach, der nach seinen Angaben Maschinenteile für seine Konstruktionen baute
   
12.12.1878

Zwangsversteigerung zu Gunsten des Gläubigers Joseph Altwies
gegen Norbert de Martigny, Geschäftsmann aus Frisingen (zur Zeit in Saint Louis, USA)

Ersteigert durch Armand Joseph Weidenhaupt und Pierre Weidenhaupt, Remich
Preis: 13.050 Franken

Naturalisation am 20. Juni 1888 von Armand Joseph Weidenhaupt, Kaufmann zu Remich (* 18.4.1846 in Zülpich / Köln)
Naturalisation am 20. Juni 1888 von Peter / Pierre Weidenhaupt, Kaufmann zu Remich (* 3.3.1852 in Zülpich / Köln)

 

Holzlager der Scierie Armand Weidenhaupt
maire de Remich

1893: Weidenhaupt frères, marchands de matériel de construction

10.3.1925

Remich,10. März 1925. Das zum Verkauf ausgebotene Fabrikgebäude der HH. Weidenhaupt hat seine Geschichte. Zu Anfang des 19. Jahrhunderts war es eine Verzinnungsfabrik des Herrn Lefort. Nach der Tradition wurde diese fortgesetzt von Herrn Aschmann-Kuntgen der nach Bous hinübersiedelte und an der Stelle des jetzigen Pfarrhauses seinen Betrieb fortfuhr. Zu Anfang der 60er Jahre wurde im obigen Fabrikgebäude eine Leinwandspinnerei durch Herrn Ed. de Lafontaine (vulgo Dicks) mit Dampfbetrieb installiert, welche aber nicht den erwünschten Erfolg halte. Das Gebäude wurde alsdann erstanden durch einen Nachkömmling der berühmten Schloßherrschaft zu Aspelt und Waldbredimus de Martlgny. Dieser aber reiste nach Amerika und sein Bürge Herr J. A. trat in den Besitz. Ein letztes Mal wurde das Gebäude durch die HH. Hermann und Peter Weidenhaupt erstanden und zu einem großen Holzlager verwandt. Nach dem Tode der Kinderlosen Eheleute Peter Weidenhaupt und Maria Koener. welche alldort ihre Wohnung aufgeschlagen, ging das Holzgeschäft allmählig ein. Es wäre nun zu wünschen, daß im Interesse der Ortschaft eine Industrie irgendwelcher Art sich in den Besitz des malerisch gelegenen und geräumigen Gebäudes setzte. Wie kein zweites Gebäude wäre es auch geeignet zum Aufenthaltsort der Touristen: eine eigene Berbindungsstraße läßt sie mit ihren Autos direkt in den großen Hof hineinfahren und am Fuß des Hauses können sie dem Fischereisport in der Mosel obliegen.

(OMZ: 12.3.1925).

   
26.12.1925

Kauf durch:
Peter Desom, Gastwirt und Kaufmann
Albert Desom, Kaufmann
Mathias Wallendar, Kaufmann in Nennig

Preis: 75.000 Franken

(Photo collection: Desom)

   
 
9 rue Dicks
L - 5521 Remich (Réimech)
   

(Photo: 13.6.2008 jmo)


Caves Saint-Remy / Desom, Remich (Photo: 13.6.2008 jmo)


Kalköfen und Ziegelei von Herrn Altvies, Wohnhaus, Eigentum der Gebrüder Weidenhaupt, Schlachthaus (Baustelle)
Gerberei Saur - 1889 (Document: ANLux J90-2092)


Eigentum der Gebrüder Weidenhaupt - 1889 (Document: ANLux J90-2092)
Wohnhaus, Holzmagazin, Holzlager, Stallung, Garten Altvies


Kalkkaulen - 4 fours à chaux projetés dans la cour de l'usine - 1859 (Document: ANLux)


Vente publique de l'ancienne Fabrique Lefort à Remich - 27.3.1858 (Courrier du Grand-Duché de Luxembourg N° 32 - 14.3.1858)


Bibliographie
   Titel - Titre
Author
Auteur
Autor
Date
Edition - Verlag
Contents - Contenu - Inhalt
Pages- Seiten
ISBN

Dicks

1823-1891

Goetzinger Germaine
Muller Roger
Sahl Nicole
Weber Josiane
2009

u.a.

Dicks - Der Industrielle und Familiengründer in Remich (1856 - 1866)

Centre national de littérature
Maison Servais

275

66- 70

978-2-919903-17-7

Liens / Links
Kellereiën / Caves à vin / Weinkellereien
Stoff- a Kleederfabriken zu Lëtzebuerg - Draperies et fabriques de confection au Luxembourg - Stoff- und Kleiderindustrie in Luxemburg
Metallverarbechtungsbetrieber - Industries de la transformation des métaux - Metallverarbeitende Industrien

Bibliographie

This is not the official page of this company. Any information or picture completing these pages is welcome! For more information just send us an e-mail.

Ceci n'est pas la page officielle de cette firme. Toute information ou photo pouvant compléter ces pages est la bienvenue! Pour des informations supplémentaires, veuillez nous envoyer simplement un e-mail.

Dies ist nicht die offizielle Seite dieser Firma. Jede Information oder jedes Foto, welche(s) diese Seiten vervollständigen, ist herzlich willkommen! Für mehr Informationen, senden Sie uns einfach eine E-mail.

 

Created by / Créé par / Copyright: jmo