Iron Ore Mine
Mine de fer
Eisenerzgrube
Hierzesprung
Rëmeleng - Rumelange - Rümelingen


Hierzesprong: Quai Karl Hoffmann - Quai Frascht (Aus: Daten aus der Luxemburgischen Eisenindustrie, n° XI. - Zusammengestellt von Camille Aschman, A-Z, 1935 - Collection famille Aschman-Bodson)
Im Vordergrund der Kamin des früheren Spaltwerkes Öttingen


Historique - Geschichtlicher Überblick
 

Besitzer                Société des Hauts-Fourneaux Luxembourgeois  (ab 1880)
                           Hüttenwerk Athus (Belgien)                              (ab 1896)
                           Charles Hoffmann-Nau                                        (ab 1912)
                           Jean Frascht (ab 1.1.1916  alleiniger Besitzer der Grube)
                           Jean Schiltz & Léon Vax (Rümelingen) Ankauf der Grube (nur noch Tagebau) am 22.03.1928

(ef)

  Gonner-Nau
   
   
13.6.1911

Öffentlicher Verkauf von Erzland und industriellen Terrains aus dem Nachlasse Gonner-Nau zu Esch a. d. Alz. im Friedensgerichtssaale:

1. Das unter dem Namen „Hierzensprung - Walert" bekannte Erzgelände, begreifend:
a) Das volle Eigentum der Parzellen Nr. 341/755 Ort genannt Hierzensprung und Nr. 1299 des Katasters Ort genannt Walert, groß Ha 2 33 30

b) Das volle Eigentum der Parzelle Nr. 316 des Katasters, Ort genannt. Hierzensprung, groß 57 Ar 60 (vorbehaltlich des Ausbeutungsrechtes an circa 39 Ar 29 graues Lager, zu Gunsten der Gesellschaften Hauts-Fourneaux Luxembourgeois und Athus.

c) Das Ausbeutungsrecht mittelst Stollenbetrieb an einem Gelände von 1 Hektar 47 Ar 75 graues Lager, bildend einen Teil der Parzellen Ort genannt Hierzensprung-Walert, Nummern 312 7 / 1844, 312 8 / 1835, 312 9 / 1836, 312 19 / 1837, 313/1838, 314/1839, 315, 1295 / 2514, 1297 / 336, 1297 / 337, 1297 / 358 und 1298 des Kat.

d) Das unterirdische Ausbeutungsrecht des gelben und roten Lagers (das graue Lager gehört den Erben Jakob Berens - Berens) an folgenden Parzellen,
Nr. 293 3 / 1881)
Nr. 312 9 / 1836) groß 35 Ar 60
Nr. 284 groß 14 Ar 40.

2. Das unter dem Namen Geisacker bekannte Erzgelände ... usw.

22.03.1912 schrieb Athus an die Grubeninspektion, daß die Grube an Hoffmann - Nau verkauft worden wäre
   
1913

La couche grise du N° 316 Hierzesprung exploitée en galeries par Hoffmann - Nau - les couches de minettes supérieures appartiennent aux héritiers Gonner

L'exploitation de la couche grise de la parcelle N° 316 Hierzesprung est faite en 2 endroits (chantiers) différents par Eugène Renson, Rumelange pour le compte de Hoffmann - Nau

   
1914 Anschlussgleis bis zur Ladestelle der Grube von Hoffmann - Nau auf Hierzesprong
   
1917

Verlängerung des Anschlussgleises bis zur Ladestelle der Grube Hierzesprong von Frascht - Cagnion

(ef)

   
8.2.1920

Hoffmann - Nau überlässt seine Grube Jean Frascht

(ef)

<=1924 Rachat de la couche grise du N° 316 Hierzesprung de Hoffmann - Nau par Jean Frascht - Cagnion, Rumelange
   
   
24.2.1930

Adjuducation publique d'une minière Hierzensprung ou Walert, propriété et respectivement droit d'extraire, d'une contenance de 4 ha 24 ar 76 ca à la requête des héritiers Gonner-Nau

(LW: 20.1.1930)

   
   
30.3.1937

Im Grubenbetriebe Hierzespronk, der von Herrn Vax aus Kayl ausgebeutet wird, wurde ein dort beschäftigtes Arbeitspferd des Herrn P. Quintus nach dem Abfeuern eines ungenügend gedeckten Sprengschusses von einem weggeschleuderten Erzstein getroffen und so schwer am Rückgrad verletzt, daß es auf der Stelle notgeschlachtet werden mußte.

(t: 31.3.1937)

   
6.1939

Dieser Tage wurde auf der Erzgrube Hierzensprung die Arbeit eingestellt. Anlaß hierzu soll der Mangel an Aufträgen sein.

(LW: 29.6.1939)

   
<=1940 Hierzesprung, Hoffmann - Berens
  Die Grube war im März 1942 bereits größtenteils abgebaut. Zu diesem Zeitpunkt blieb nur noch der Abbau der vom früheren Stollenbetrieb herrührenden Pfeiler. Schiltz und Vax stellten die Förderung im März 1944 ein
1943 Tagebau, früher auch Stollenbetrieb
1.4.1943 - 31.3.1944 Erzförderung: 69.288 Tonnen
   
   
1948/49

Peporté frères
33 rue Victor Hugo
Esch/Alzette

Tél: 2499

Minière Hierzesprung

(Grube weiter im Besitz von Schiltz & Vax).

1949 Erzförderung: 30.115 t
   
1950 Erzförderung: 2.243 t
   
12.04.1951

Wiederinbetriebnahme der Grube durch Peporté; dies, weil ein Vertrag mit dem Hüttenwerk Providence in Marchienne au Pont (Belgien) über die Lieferung von täglich 120 Tonnen Erz während eines Zeitraumes von 6 Monaten abgeschlossen worden war.

1951 Erzförderung: 19.383 t
   
31.12.1951 Stilllegung der Grube (Brief vom 11.03.1952).
   


Hierzesprong: Ladebühne Frascht - Ladebühne Karl Hoffmann - 1916 (Collection: Ed Federmeyer)


Vue du Steinberg 6.-8.1959.


Kiirchbierg - 1954 ©  Origine Administration du Cadastre et de la Topographie Luxembourg (ACT) - Extrait de la carte topographique à l'échelle 1: 25.000 édition 1954 - Autorisation de publication du 20.10.2010.»


Mine Hierzesprung N° 439 - 1940


Plans de la Mine Hierzesprung parcelle N° 316


Gonner-Nau - Berens-Berens - Eboulement Berens - Eboulement Hoffmann - Frascht - Cagnion


Situation des travaux d'exploitation de la couche grise de la Mine Hierzesprung parcelle N° 316 - 1913 - Entrée de galerie couche grise
exploité par la Société d'Athus
exploité par Hoffmann - Nau jusqu'au 19.4.1913


42: Ladestelle Rembour; 43: Ladestelle Kirchberg; 44: Ladestelle Hirzespronk; 45: Ladestelle Neuling; 46: Ladestelle Steinberg (Grube Steinberg + Grube Aachen); 47: Ladestelle Kohlscheid; 48: Ladestelle Lannenberg - (Karte der Liefergemeinschaft der luxemburgischen Eisenerzgruben - 16.11.1940; Collection: industrie.lu)

Liens / Links
Les mines de l'Usine d'Athus au Luxembourg
Iron Ore Mining in Luxembourg - Mines de fer au Luxembourg - Eisenerzgruben in Luxemburg

This is not the official page of this company. Any information or picture completing these pages is welcome! For more information just send us an e-mail.

Ceci n'est pas la page officielle de cette firme. Toute information ou photo pouvant compléter ces pages est la bienvenue! Pour des informations supplémentaires, veuillez nous envoyer simplement un e-mail.

Dies ist nicht die offizielle Seite dieser Firma. Jede Information oder jedes Foto, welche(s) diese Seiten vervollständigen, ist herzlich willkommen! Für mehr Informationen, senden Sie uns einfach eine E-mail.


 

Created by / Créé par / Copyright: jmo