Atelier
Atelier de constructions
Konstruktionswerkstätte
Moes Nic
Réiden - Redingen - Redange


François Moës à Redange - 1902 (Collection: industrie.lu)


Historique - Geschichtlicher Überblick
?

Fondation - Gründung

   
  Nicolas Moes - Hemmer (*1844 Roodt / Redange, + 1918 Redange)
   
 

 

1868

Médaille en argent

Exposition de Luxembourg

 

   
 

 

1869

Médaille en bronze

Exposition de Luxembourg (?)

S.A.R. LE PRINCE HENRI PRESIDENT D'HONNEUR

S.A.R. LA PRINCESSE AMELIE PROTECTRICE

   
<1878

Ferblanterie Nicolas Moës, à Rédange

Breveté de Sa Majesté le Roi Grand-Duc de Luxembourg

Pompes aspirantes et foulantes en fer et en plomb
Pressions athmospheriques pour bière
Reverbères nouvelle invention
Chaudronnerie
Racommodage de lampes mécaniques

Fabrique des ouvrages en cuivre, en tôle, en zinc et en fer blanc pour bâtiments, ustensiles de cuisines et objets d'art, etc.

   
25.9.1882

Die Tierschau des Acker- und Gartenbau-Vereins

Eine vergoldete Denkmünze dem Hrn. Moes - Hemmer aus Redingen für seine Milch- und Melkereien.

Eine silberne Denkmünze dem Hrn. Moes - Hemmer aus Redingen für seine Milchkühlapparate für Swartz'schem System

(LW: 27.9.1882)

17.6.1883 Patentierte Milchsatte
Nicolas Moës, Redingen
Patentschrift No 27030 - Kaiserliches Patentamt
1883 Prämien der beiden Ackerbaugesellschaften bei der allgemeinen Viehausstellung in Ettelbrück:
Vergoldete Medaille für Milchwirtschafts-Geräte
Herr Moes von Redingen
1884

Brevet d'invention N° 343. Le 4 janvier. - A MM. Nicolas Moes, ferblantier à Redange, et Charles Dumont, surnuméraire de l'enregistrement à Luxembourg,
ce dernier représentant le susdénommé et ayant fait élection de domicile, pour lui et pour son mandant, à Luxembourg, en sa demeure; pour un appareil de réfrigération continue du lait avec vase à séparer la crème et disposition pour faire écouler séparément le petit lait et la crème.

Nr. 343. Am 4. Januar. - Den HH. Nicolas Moes, Klempner zu Redingen, und Karl Dümont, Supernumerar der Einregistrierungsverwaltung zu Luxemburg, welcher den Vorbenannten vertritt und für sich und seinen Auftraggeber zu Luxemburg, in seiner Wohnung, Domizil erwählt hat; - auf einen Milchkühlapparat mit Milchsatte und Einrichtung zum getrennten Ablassen der Mager-Milch und der Sahne, vermittelst eines Systems continuierlicher Kühlung.

   
12.2.1884 Neuerung an Milchsatten - Zusatz zur Patentschrift No 27030
Nicolas Moës, Redingen
Patentschrift No 30145 - Kaiserliches Patentamt
   
5.9.1885

Luxemburger Patent N° 571

   
5.10.1885

1. Preis - für seinen früheren Milchkühler nebst Milchseier neuester Construction auf der Landwirtschaftlichen Ausstellung in Mersch (Goldene Gedenkmünze + 30 Franken Prämie)

Herr Moes hat neuerdings bedeutende Verbesserungen an seinem Milchkühl- und Aufrahm-Apparate angebracht. Der neue Apparat hat nach dem uns vorliegenden Urteile eines Fachmannes vor dem zuerst erfundenen Moes'schen Milchkühler bedeutende Vorteile:
1. ist der Apparat bequemer zu handhaben, leichter zu reinigen und er erfordert eine geringere Menge Wasser;
2. findet die Aufrahmung in kürzerer Zeit statt. Während früher 15 bis 20 Stunden zur vollständigen Aufrahmung erfordert waren, ist dieselbe in dem neuen Apparat schon in 8 bis 12 Stunden beendigt. Zudem ist der neue Apparat noch bedeutend billiger, so daß die allgemeine Einführung desselben bei unsern Landwirten wohl in kurzer Zeit erwartet werden kann. (LW: 24.10.1885)

   
24.12.1887 Luxemburg. 24. Dez. (Erfindung) Herr N. Moes aus Redingen, der bekannte Erfinder des bereits in allen Ländern eingebürgerten Milchkühl-Apparates hat soeben eine neue Erfindung gemacht. Es ist dies eine sogenannte „Sturmlampe". Der Erfinder hat gestern Nachmittag im hiesigen Hotel Anders Experimente mit bei neuen Lampe vorgenommen und mußten die Zuschauer eingestehen, daß man es hier mit einer vielversprechenden Erfindung zu tun hat. Die neuerfundene Lampe ist eine Petroleumslampe. Dieselbe ist sehr geschickt construirt. Die Flamme trotzt jeder Witterung, sogar jedem Sturmwinde. Ausblasen läßt sich dieselbe auf gewöhnlichem Wege gar nicht. Die Flamme ist eine ungemein helle in Folge einer künstlichen und regelrechten Luftzuführung und ist von einem doppelten, eigens construirten Glase umgeben. Die Lampe brennt mit 1 Liter Petroleum während 9 Stunden. Der Erfinder wird die neue Lampe in allen Ländern patentieren lassen, um sich vor Nachahmung zu schützen. Diese „Sturmlampe" wird auf Bahnhöfen, Usinen, in Gebirgen, in der Marine und überhaupt an allen jenen Orten, welche dem Winde ausgesetzt sind, große Dienste leisten.
Auch für Gruben wird sie nicht minder dienlich sein, indem dieselbe nicht explodieren kann und eine von den Moes'schen Sturmlampen 12 sogenannte Davy'schen Grubenlampen ersetzt. Wir beglückwünschen unsern Landsmann zu dieser seiner neuesten Erfindung von Herzen.

(LW: 24.12.1887)
   
1888

Nic. Moes, Fabrikant in Redingen / Attert

Ateliers in Redingen/Attert, Longwy, Orp-le-Grand, Chemnitz, Wien, London, Turin

   
1889

Landwirtschaftliche Ausstellung zu Wiltz:

1 Denkmünze für Hrn. Moes aus Redingen für seine praktische Handsäemaschine

(LW: 9.9.1889)

   
1900 Brevet d'invention N°4154. Le 26 septembre. - Développeur d'acétylène. - N. Moes et Fr. Moes à Redange (Luxembourg).
1900 Brevet d'invention N° 3954. Le 26 mars. - Signal de chemins de fer. - F. Moes à Redange s./A.
<=1900 Installations à production de gaz acétylène comprimé (Système Moes Redange) à moins d'une atmosphère et demie
   
   
1902 / 1903

MOES APPAREILS, Redange
Appareil à production de gaz acétylène

(ANLux J90 / 1779)

   
1907

MOES Jos, Maître-Ferblantier, Redange
Appareil à production de gaz acétylène

(ANLux J90 / 1778)

  Moes - Lallemang Joseph (1879 - 1934, fils de Nicolas Moes - Hemmer)
Moes - Molitor Joseph (1879 - 1934, fils de Nicolas Moes - Hemmer)
   
 ?  Arrêt de la production


Werkstätte MOES Jos, Klempnermeister, Redingen - 1907 (ANLux J90 / 1778)
Straße Reichlingen - Oberpallen


MOES Jos, Maître-Ferblantier, Redange - 1907
Straße Reichlingen - Oberpallen (ANLux J90 / 1778)



Facture de la Ferblanterie Nicolas Moës, à Rédange - 1878 (Collection: Romain Gaspar)
Breveté de Sa Majesté le Roi Grand-Duc de Luxembourg
Pompes aspirantes et foulantes en fer et en plomb
Pressions athmospheriques pour bière
Reverbères nouvelle invention
Chaudronnerie
Racommodage de lampes mécaniques
Fabrique des ouvrages en cuivre, en tôle, en zinc et en fer blanc pour bâtiments, ustensiles de cuisines et objets d'art, etc.

 

Produits - Produkte
    Début production   Fin production
MOES'scher Milchkühl-Aufrahm Apparat   1885  
MOES'scher Milchkühl-Aufrahm Apparat - 1888
über 2000 Stück im In- und Ausland abgesetzt
  1888  
Aufrahmbehälter      
  machines agricoles, landwirtschaftliche Maschinen      


Publicités - Werbung:

Patentierte Milchkühlapparate
Nicolas Moes, Mechaniker (LW: 26.5.1883)

Bibliographie
   Titel - Titre
Author - Auteur - Autor
Date
Edition - Verlag
Contents - Contenu - Inhalt
Pages- Seiten
ISBN
 


             

Liens / Links:
Metallverarbechtungsbetrieber - Industries de la transformation des métaux - Metallverarbeitende Industrien
Karbidsluuchten-Fabriken zu an ëm Lëtzebuerg / Fabriques de lampes acétylène au Luxembourg et environs / Azetylen-Lampen-Fabriken in und um Luxemburg
 

This is not the official page of this company. Any information or picture completing these pages is welcome! For more information just send us an e-mail.

Ceci n'est pas la page officielle de cette firme. Toute information ou photo pouvant compléter ces pages est la bienvenue! Pour des informations supplémentaires, veuillez nous envoyer simplement un e-mail.

Dies ist nicht die offizielle Seite dieser Firma. Jede Information oder jedes Foto, welche(s) diese Seiten vervollständigen, ist herzlich willkommen! Für mehr Informationen, senden Sie uns einfach eine E-mail.

 

Created by / Créé par / Copyright: jmo