Aansebuerger Schmelz
Usine de Ansembourg
Hütte Ansemburg



Le château d'Ansembourg (Photos: 30.7.2005 / 21.9.2008 jmo)


Le château d'Ansembourg (Photos: 21.9.2008 jmo)

Historique - Geschichtlicher Überblick
1624 Construction d'une forge par Raville (Franz von Rollingen), Thomas et Nicolas Bidart (Dinant)
   
1626 Bail de l'Usine d'Hollenfels par Bidart d'Ansembourg

Pacht des Hochofens bei der Bannmühle von Hollenfels für 250 Taler durch Thomas Bidart
   
  Thomas Bidart (+ 1670)
   
1655

Kauf der Mühle von Ruwer bei Trier durch Bidart und Marchant

   
1661 In den spanischen Niederlanden sind nur noch 33 Eisenhütten in Betrieb, darunter Ansemburg, Bissen, Bollendorf, Dommeldingen, Lasauvage
   
1668

1668 erwarb Thomas Bidart von der Familie de Stassin von Brandenburg deren Sechstel der Herrschaft von Simmern.

Er gewann einen Prozeß gegen de Raville; dieser mußte ihm 4000 Gulden zahlen. Um das zu vermeiden, verkaufte der Schloßherr für 4240 Gulden Bidart alle Rechte und Gerichtsbarkeiten auf das Haus Bidart, die Schmieden, Sägereien und Zubehör, Wiesen, Hecken und Wälder.

   
1670

Thomas Bidart starb 1670. Sein Eidam Thomas von Ryaville hatte die Herrschaft Simmern angesteigert.

Sein zweiter Eidam Franz Thomassin ( +1684), der Gatte seiner Tochter Maria-Anna. erhielt die Liegenschaften von Ansemburg, während Marchant jene von Simmern bekam. Franz Thomassin, stammte aus Burgund, besaß viele Kenntnisse in der Technik der Eisenindustrie, da sein Vater Besitzer der Werke von Herseringen und Beles? war.

1670 François Nicolas Thomassin - Bidart
1671 Bidarts Erben erwerben die Herrschaft Ansemburg für 24.420 Gulden
   
1711 Héritage par Thomas II de Marchant (maître de forge de Simmerschmelz, Usine de Dommeldange-Grünewald)
   
  Lambert Joseph de Marchant et d'Ansembourg - de Velbruck
?

Das Dörfchen Bour an der Eisch – die zeitweilig durch Schleusen schiffbar gemacht worden war, um den Eisentransport zwischen den Eisenbetrieben Simmerschmelz und Ansemburg zu ermöglichen – war ein Köhlerdörfchen. (LW: 30.6.1916)

   


Schloss Ansemburg. Besitzer: Graf Gaston von Ansemburg, Luxemburgischer Geschäftsträger in Brüssel. (Aus: Daten aus der Luxemburgischen Eisenindustrie, n° II. – Zusammengestellt von Camille Aschman, A-Z, 08.1935 – Collection famille Aschman-Bodson)


Bâtiments de l'ancienne forge et château d'Ansembourg (Photo: Auguste Jungblut; Copyright: Photothèque de la Ville de Luxembourg)


Usine et château après 1761 (Photo: jmo)


Usine et château avant 1670 (Photo: jmo)


Forges d'Ansembourg - 1777 (Carte de Ferraris - Bibliothèque royale de Belgique - 2010)
Bibliographie
   Titel - Titre
Author - Auteur - Autor
Date
Edition - Verlag
Contents - Contenu - Inhalt
Pages- Seiten
ISBN
Le Grand-Château et les jardins d'Ansembourg         24  
La Simmerschmeltz et les forges d'Ansembourg Dollar Jacques 2000 édité sous les auspices des Administrations communales de Septfontaines et de Tuntange   135  

L'Ère du fer en Luxembourg (XVe - XIXe siècles)

Études relatives à l'ancienne sidérurgie et à d'autres industries au Luxembourg

Bourguignon Marcel

éditées et présentées par Pierre Hannick et Jean-Claude Muller

1999

Collection Les Amis de l'Histoire - Luxembourg

Volume XVIII

  720 2-919884-18-2
  Daten aus der Luxemburgischen Eisenindustrie Aschman Camille   A-Z      

Liens / Links
Schmelzen zu Lëtzebuerg / Usines au Luxembourg / Eisenhütten in Luxemburg

This is not the official page of this company. Any information or picture completing these pages is welcome! For more information just send us an e-mail.

Ceci n'est pas la page officielle de cette firme. Toute information ou photo pouvant compléter ces pages est la bienvenue! Pour des informations supplémentaires, veuillez nous envoyer simplement un e-mail.

Dies ist nicht die offizielle Seite dieser Firma. Jede Information oder jedes Foto, welche(s) diese Seiten vervollständigen, ist herzlich willkommen! Für mehr Informationen, senden Sie uns einfach eine E-mail.

 

Created by / Créé par / Copyright: jmo

Last update / Dernière mise-à-jour: 3.3.2011